Selbständig mit 12?

1950 wurde ich, August Anton Wirth in eine Unternehmerfamilie hineingeboren.

Mein Vater, Industrieller, war mein erstes großes Vorbild. Nach seinem Tod und Schließung des Familienbetriebes, formte ich mein erstes Lebensziel: im Alter von 12 Jahren wusste ich schon → eines Tages werde ich selbständig….


Es folgten 4 Jahren HTL für Maschinenbau und Tätigkeit als Techniker in einem Konstruktionsbüro in Stuttgart.


Dr. Gustav Großmann über die Selbständigkeit

Der große Erfinder und Schriftsteller, Dr. Großmann, enthüllte mir in einem der zahlreichen Briefe: „Lieber August Anton, mit der Selbständigkeit ist es wie mit einer Schachtel, es kommt auf den Inhalt an“.

Ich begab mich auf die Suche nach den persönlichen Inhalten - nach meiner Lebensstrategie.


Auf dem Weg zum Ziel

Nach Abschluss des Betriebswirtschaft-Studiums an der Westfalen-Akademie in Dortmund und meiner Meditationslehrerausbildung, übernahm ich Führungsaufgaben im Wacker/Baumaschinen-Verband europaweit. Anschließend wurde ich kaufmännischer Leiter der Motorenfabrik Warchalowski und Wacker Österreich. Dr. Christian Wacker war nicht nur mein Arbeitgeber. Er förderte und prägte mich durch sein meisterhaftes wirtschaftliches Denken und Handeln.


Als Unternehmer selbständig bin ich seit 1981

1990 erwarb ich das HAUS SENECA in Steyr, mitten im Herzen Österreichs, baute es um und schaffte damit auch den optimalen räumlichen Rahmen für die Erfüllung meiner Berufung –  Persönlichkeitsentfaltung und Unternehmensentwicklung.

das HAUS SENECA


Selbständig - aber selbstverständlich!

2011 war es mit der absoluten Selbständigkeit vorbei - ich heiratete.

Ob durch Ihre Energiearbeit oder durch ihre persönliche Energie, bringt meine Gattin, Christine Maria Wirth, ordentlich Schwung in mein Leben und in unser Unternehmen.

die wirth's


Ihr August Anton Wirth